corina forthuber

Corina Forthuber
Corina Forthuber ist selbständige Gestalterin und Univ.-Professorin im Studiengang „Gestaltung: Technik.Textil“ an der Universität Mozarteum in Salzburg. Mit ihrem  in Wien beheimateten Büro arbeitet sie an Projekten im Zwischenfeld von Objekt, Raum, Kultur und Gesellschaft. Mit Vorliebe gestaltet Sie Projekte mit Partizipation.
 
Corina Forthuber studierte Innenarchitektur an der Burg Giebichenstein, Kunsthochschule Halle und absolvierte zuvor das Kolleg für Kunsthandwerk und Design an der Glasfachschule Kramsach in Tirol. Sie war als Univ.-Assistentin im Studiengang Innenarchitektur an der Kunsthochschule Halle als auch als Univ.-Assistentin im Studiengang Raum & Designstrategien an der Kunstuniversität Linz tätig und hielt Lehraufträge/Workshops an unterschiedlichen Universitäten und Institutionen. Sie arbeitete in Architekturbüros in Halle, Leipzig und Paris.
 
Corina Forthuber entwickelt klare Konzepte mit Haltung, Humor, Herz und Hirn. Sie ist gegen Ausbeutung, gegen Ausgrenzung und gegen Dinge,
die die Welt nicht braucht. Corina Forthuber steht für Gestaltung mit Haltung und deren Vermittlung.
 
Kompetenzen
Konzept:
Idee / Entwurf / Entwicklung / Umsetzung
Objekt:
Möbel / Produkt
Grafik:
Layout / Illustration / Buch
Raum:
Installation / Intervention / Ausstellung / Set-Design / Interior-Design / Corperate-Design / urbane Konzepte / mobile Architektur / partizipative Projekte
Lehrtätigkeit
Universität Mozarteum Salzburg
New Design University St.Pölten
Kunstuniversität Linz
FH Johanneum Graz
HTBLuVA Wien Spengergasse
Mimar Sinan Güzel Sanatlar Üniversitesi Istanbul
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Bauhaus Dessau
 
tätig für
Bauhaus Archiv, Berlin
Bauhaus, Dessau
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Österreich
Encore Heureux, Paris
Festival der Regionen, Oberösterreich
Grammophon, Wattens
GAP, Glurns
Grassi Museum für angewandte Kunst, Leipzig
Kunstgewerbemuseum, Dresden
Planungsbüro Complizen, Halle
Thalia Theater Halle
MDR, Leipzig
Kreativschule Pele Mele, Halle
Steinert & Bitterling, Leipzig
Wendorf Academy, Wendorf
 
tätig mit
Club Real, Berlin/Wien
Manuel Zauner, Wien
Adrian Luncke, Bozen
Michael Antons, Halle
Anne Schneider, Halle
Fabian Zahradnyik, Freiburg
Matthias Ritzmann, Halle
David Six, Frankfurt
Martin Loistl, Regensburg
Bettina Göttke-Krogmann, Hamburg
Matthias Noell, Berlin
Astrid Pankrath, Berlin
Anet Kuhler, Auckland
Karl Amann, Stuttgart
Thomas Strunz, München
Catherine Francoise, Stuttgart
Andrea Heigl, München
Peter Trunzer, München
 
Stipendien
2018
Atelierstipendium in Krumau,
Kunstsammlung Oberösterreich
2016
Kuratorenstipendium im GAP,
Glurns Art Point, Südtirol
2016
Atelierstipendium in Paliano,
Kunstsammlung Oberösterreich
2013
Arbeitsstipendium der Kunststiftung Sachsen Anhalt für „Kollektion:Kinderkosmos“
2010
Formatstipendium von Thalia-Theater und Deutsche Bank Stiftung für „Kinder.Küche.Kommt!“
 
Vorträge
 
2018 
Partizipative Ausstellungen: Ausstellungsdesign, FH Johanneum Graz
2017 
Dorf machen: Kultur im Dorf/Dorfkultur, Symposium der TKI, Wattens
2017 
Glurns im Glück: Symposium Stadt.Land.Schluss, Marktoberdorf/Allgäu
2016
Künstler stürmen ein Dorf: Leerstandskonferenz, St.Corona
 
Ausstellungsbeteiligungen
2018
mit „das Bad ruft“ zu „Schonzeit – Ortsgeschehen“, Wattens
2017
mit „Gel“ und „Hilling“ zu „Fake Covers for Fake Music“ im Odeon Theater, Wien
2017
mit „Bellevue“ zur Ausstellung „Gedanken Raum geben“ im Grassi Museum, Leipzig
2016
mit „Not Welcome“ im „Museum Sobrado Dr. Jose Lorenco“, Fortaleza/Brasilien
2014
mit „Kollektion:Kinderkosmos“ zu „Fantitastisch“ in der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, Halle
2014
mit „HaNeu-Light“ in der Ausstellung „Heimat – Halle Neustadt“ des Stadtmuseums Halle
2007
mit „Parasiten + Hybride“ auf dem „Salone del Mobile“, Mailand
2006
mit „Parasiten + Hybride“ zu langen Nacht der Wissenschaften, Halle
2005
mit „Kollektion Ha-Neu“ im Rahmen des Projekts „Schöner Arbeit“, Halle
2005
mit „Schuss/Gegenschuss“ in der Sommerschule Halle Neustadt
 
Wettbewerb
2013
1.Platz für das Set-design des MDR Nachmittags mit Steinert & Bitterling, (Realisierung 2013)
2007
Anerkennung beim Marianne-Brandt-Wettbewerb für die Gestaltung des Burg-Designshops
2006
IF-Conceptaward auf der Kölner Möbelmesse für die Gestaltung des Burg-Designshops
2005
1.Platz für das Gestaltungskonzept für den Burg-Designshop, (Realisierung 2005)
1998
1.Platz für die Gestaltung der Knewledge-Trophäe (Staatspreis), jährliche Verleihung
 
Veröffentlichungen
2016
Dorf machen, Hg. Prof. Ton Matton, Raum & Designstrategien, Kunstuniversität Linz, Jovis Verlag
2015
Burgenzyklopädie, Hg. Dr. Prof. Matthias Noell, Kunstuniversität Halle, Illustrationen, Verlag form+zweck
2011
Kinder.Küche.Kommt! in: PLOT, April 2011: How to make kids happy, S. 6-12
2007
Burg-Designshop, in: AIT 3-2007: Studentenarbeiten, S. 38
2007
Burg-Designshop, in: Elle Decor 4-2007: Young Design Shop, S. 193-196
2007
Extraangebot, in: Martin Loistl, Corina Forthuber, Marion Höchtl,
Carolin Weisser, Kristin Metho (Hg.): SchussGegenSchuss, Halle 2007
2006
Kollektion Ha-Neu, in: Holger Neumaier / Joachim Penzel (Hg.): Schöne Arbeit.
Zur ökonomischen Situation von Bildender Kunst, Halle 2006, S. 207
2005
Tapetenwechsel für den MDR, in: Prof. Johann Stief / Klaus W. Schuntermann
(Hg.): Setdesign, Halle 2005, S. 20-29